Bad Wilsnack/Legde überrascht Veritas II am Nachholspieltag

Bad Wilsnack/ Legde mit Andre Patschull entschied das Duell bei Wittenberge/ Breese II mit Marvin Swierczinski für sich. Foto: Torsten Gottschalk

Corona und das Sturmtief „Zeynep“ haben am Wochenende den Spielplan in den beiden höchsten Ligen des Fußballkreises Prignitz/Ruppin durcheinandergewirbelt. Von den zwölf angesetzten Nachholspielen fanden nur fünf statt.

Ein Beitrag von Torsten Gottschalk im Prignitzer vom 22.02.2022.

Prignitz | Corona und das Sturmtief „Zeynep“ haben am Wochenende den Spielplan in den beiden höchsten Ligen des Fußballkreises Prignitz/Ruppin kräftig durcheinandergewirbelt. Von den zwölf angesetzten Nachholspielen fanden lediglich fünf statt.

Klarer Heimerfolg für Kyritz

Das einzige Spiel in der Kreisoberliga entschied der SV Rot-Weiß Kyritz auf heimischem Gelände gegen Schlusslicht SV Dreetz klar mit 5:0 für sich. Stefan Keiling (30., 39., 49.) und Driton Baliu (43., 71.) trafen für die Rot-Weißen.

Bad Wilsnack/Legde überrascht Veritas II

Nach der Absage der Partie von Spitzenreiter Putlitz gegen Weisen II hatte Veritas Wittenberge/Breese II in der Kreisliga West die Chance, mit einem Heimsieg gegen den SV Prignitz Bad Wilsnack/Legde bis auf einen Zähler an den Tabellenfürer heranzurücken. Doch daraus wurde nichts. Am Ende sicherten sich die Kurstädter durch einen 4:1-Erfolg die drei Zähler. Philip Awe brachte die Gastgeber schon in der 2. Spielminute mit einem perfekten Kopfball in Führung. Die Gäste kamen mit zunehmender Spielzeit besser ins Spiel und drehten die Partie bis zur Pause durch Andre Pattschull und einem Freistoßtreffer von Matthias Fritze. Nach dem Seitenwechsel bauten Fritze nach einem Konter und Marvin Kuhnert per Kopfball den Vorsprung weiter aus. „Damit war nicht unbedingt zu rechnen. Es war ein überraschender, am Ende aber auch verdienter Sieg“, so Bad Wilsnacks Stephan Michelis.

Demerthin landet Auswärtssieg und schiebt sich auf Platz zwei

Die Gunst der Stunde nutzte der SV Demerthin, der sich durch einen 1:0-Auswärtssieg bei Einheit Perleberg II auf Platz zwei verbesserte. Nach torloser erster Halbzeit eins vergab die Heimelf Mitte der zweiten Spielhälfte die große Chance auf die Führung. Fast im Gegenzug markierte Nick Pietschmann das 0:1 (77.). Danach drängten die Gastgeber vergeblich auf den Ausgleich.

Einen klaren 8:0 (3:0)-Heimsieg landete der SV Prignitz Maulbeerwalde gegen Schlusslicht BSV Wittenberge. In der einseitigen und fairen Partie trafen Maik Menzel (18., 55.), Dennis Genz (26.), Oliver Neumann (32.), Oliver Schulz (72.), Andreas Bork (79.), Philipp Kaschull (80.) und Nico Günther (83.) für die Gastgeber.

Im Spiel FSV Heiligengrabe gegen Hertha Karstädt schossen Eric Finke (48.) und Marvin Elsässer (58.) ihr Team nach der Halbzeitpause zum 2:0-Sieg.

Quelle: https://www.svz.de/35515152 ©2022

Dank der ERGO Versicherungsagentur von Bernd Endrullat aus Bad Wilsnack ist unsere C-Jugend nun wieder mit neuen Trikots ausgestattet.
Kapitän Jeremy Schmidt bedankt sich bei Bernd Endrullat im Namen der Mannschaft. Trainer Jens Lausmann hofft, dass die Mannschaft in einer schweren Saison dadurch noch mal einen positiven Schub bekommt.

Die Bambini Mannschaft um Trainer Matthias Klöß und Uli Sonntag bedankt sich bei der Volks – und Raiffeisenbank Prignitz für die tollen
neuen Trikots. Die Kinder freuen sich schon, ihre Trikots bei dem ersten Turnier in diesem
Jahr zu tragen.